Katharina Heunemann ist neue Pfarrerin an der Kreuz-Christi-Kirche

Einführung durch Dekan Steinbauer am 6. September

Erstmals bekommt unsere Gemeinde eine Pfarrerin: Katharina Heunemann ist als Kollegin von Pfarrer Thomas Lotz und Nachfolgerin von Rainer Liepold seit 1. September in Höhenkirchen und den umliegenden Orten tätig.

Am Sonntag, 6. September, wurde sie in einem festlichen Gottesdienst in der Kreuz-Christi-Kirche von Dekan Mathis Steinbauer (Ottobrunn) feierlich in ihr Amt eingeführt.

 Katharina Heunemann

Im Umfang einer halben Stelle wird Pfarrerin Heunemann neben den Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, der Seelsorge und der Mitarbeit im Konfirmandenkurs ihren eigenen Schwerpunkt in der Altenheimseelsorge und der Seniorenarbeit setzen. Geprägt ist sie von ihrer Schulzeit an einem musischen Gymnasium, aber auch von den Erfahrungen eines halbjährigen Pflegepraktikums in einem Hospiz. „Ich singe, musiziere, tanze und reise gerne“, schreibt sie in ihrer Vorstellung.

Pfarrerin Heunemann ist in Großdingharting im Münchner Süden aufgewachsen und hat nach dem Studium in München und Heidelberg ihr Vikariat im Münchner Norden absolviert. In den letzten sechs Jahren war sie in der Kirchengemeinde Petershausen tätig. So kommt sie aus der nach der Fläche größten Gemeinde des Dekanats München in die zweitgrößte Gemeinde, und vom Nordwesten in den Südosten des Dekanats.  Mit ihrem Mann Jens und ihren beiden Söhnen ist sie in den Sommerferien nach Aying gezogen.

Hier können Sie ihren Vorstellungstext im Gemeindebrief nachlesen.