Orgelmusik bei Kerzenschein - auch im fünften Jahr ein voller Erfolg

Großes Interesse galt auch dieses Jahr wieder der "Orgelmusik bei Kerzenschein" an der Wech-Orgel der Kreuz-Christi-Kirche. Peter Worel (Siegertsbrunn), Christiane Bettger (Rosenheim) und KMD Michael Roth (München) konnten fast 280 Besucher nach Höhenkirchen locken, die nicht enttäuscht wurden. Pfarrer Thomas Lotz war an allen drei Abenden mit der Lesung von durch ihn ausgewählten Texten beteiligt. Wech-Orgel

Abschließender Höhepunkt war der Abend mit KMD Michael Roth (St. Markus München) am Vorabend des Epiphaniasfestes. Besonders seine Improvisation über den Choral "Wie schön leuchtet der Morgenstern", der abschließend auch von den Besuchern gesungen wurde, holte alles aus dem klangschönen Instrument heraus, das vom Orgelbauer Robert Wech aus Buchloe stammt und 2012 eingeweiht wurde.

Im Anschluss an den ersten Abend mit Peter Worel und Veronika Minsinger (Querflöte) hatte Pfarrer Lotz bereits auf den Martin-Luther-Platz an die Feuerschale und zum Glühwein eingeladen, um das fünfjährige Jubiläum der Veranstaltungsreihe zu feiern. Erstmals fanden drei Orgelmusiken statt, zum Advent, zu Weihnachten und nach Weihnachten zum Epiphaniasfest. Diese Erweiterung soll es auch 2021 wieder geben.