Der "Grüne Gockel" im Anflug auf Höhenkirchen

Kreuz-Christi-Kirche startet Umweltmanagement

Unsere Kirchengemeinde möchte ihr Umweltverhalten gezielt verbessern und hat deshalb das kirchliche Umweltmanagement-System „Grüner Gockel“ gestartet. Beim Auftakt im Familiengottesdienst am 4. Juli stellten die Umweltbeauftragten Andreas Eckel und Janine Schneider das Konzept öffentlich vor.

„Trotz Corona ist der Klimawandel die eigentliche Herausforderung des 21. Jahrhunderts“, stellen die Umweltbeauftragten fest. Die Kirche müsse, wenn sie über die Bewahrung von Gottes guter Schöpfung predige, in ihrer eigenen Praxis Konsequenzen ziehen und selbst dazu beitragen, den CO2-Ausstoß zu verringern.

 

 Grüner Gockel

Über eine Zertifizierung wird beim „Grünen Gockel“ sichergestellt, dass die Kirchengemeinde konkrete Schritte zu mehr Umweltfreundlichkeit macht.

Die Umweltbeauftragten freuen sich, für das „Umweltteam“, das das Umweltmanagement steuert, weitere interessierte Mitarbeiter zu gewinnen.