Aktuelle Nachrichten aus unserer Kirchengemeinde


Orgelmusik bei Kerzenschein

Auch dieses Jahr haben die drei musikalischen Andachten "Orgelmusik bei Kerzenschein" mit Musik und Texten zur Advents- und Weihnachtszeit wieder stattgefunden. Die Organisten Katarina Lelovics (2. Advent), Peter Worel (4. Advent) und Marion Krall (3. Januar) ließen die Wech-Orgel unserer Kirche in wunderbaren Klangfarben hören. Etwas ganz Besonderes in einer von "live"-Eindrücken armen Zeit.

 

Andacht für Familien an Heilig Abend - mit Krippenspiel aus unserer Kirche

Der beliebte Familiengottesdienst an Heilig Abend kann dieses Jahr leider nicht stattfinden - es wäre einfach zu eng.

Stattdessen bieten wir hier digital eine Weihnachtsbesinnung für Familien an. Bitte die pdf herunterladen und an der vorgesehenen Stelle das Video mit dem Krippenspiel abspielen.

Wir wünschen allen Familien ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest!

Weihnachtsbesinnung (Download)


Kirchenvorstand beschäftigt sich mit Dietrich Bonhoeffer - gemeinsames Wochenende im Kloster Rohr

Im niederbayerischen Kloster Rohr hat der Kirchenvorstand ein gemeinsames Wochenende verbracht. Schwerpunkt war die Beschäftigung mit dem Leben und dem Werk des Berliner Theologen Dietrich Bonhoeffer, der vor 75 Jahren wegen seiner Beteiligung am Widerstand gegen Hitler hingerichtet wurde.

Das Foto zeigt den Altar für den in Arbeitsgruppen vorbereiteten Werkstattgottesdienst am Sonntag mit dem "Weg der Nachfolge".

 

 


Katharina Heunemann ist neue Pfarrerin an der Kreuz-Christi-Kirche

Einführung durch Dekan Steinbauer am 6. September 2020

Erstmals bekommt unsere Gemeinde eine Pfarrerin: Katharina Heunemann ist als Kollegin von Pfarrer Thomas Lotz und Nachfolgerin von Rainer Liepold seit 1. September in Höhenkirchen und den umliegenden Orten tätig.

Am Sonntag, 6. September, wurde sie in einem festlichen Gottesdienst in der Kreuz-Christi-Kirche von Dekan Mathis Steinbauer (Ottobrunn) feierlich in ihr Amt eingeführt.

 Katharina Heunemann

Im Umfang einer halben Stelle wird Pfarrerin Heunemann neben den Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, der Seelsorge und der Mitarbeit im Konfirmandenkurs ihren eigenen Schwerpunkt in der Altenheimseelsorge und der Seniorenarbeit setzen. Geprägt ist sie von ihrer Schulzeit an einem musischen Gymnasium, aber auch von den Erfahrungen eines halbjährigen Pflegepraktikums in einem Hospiz. „Ich singe, musiziere, tanze und reise gerne“, schreibt sie in ihrer Vorstellung.

Pfarrerin Heunemann ist in Großdingharting im Münchner Süden aufgewachsen und hat nach dem Studium in München und Heidelberg ihr Vikariat im Münchner Norden absolviert. In den letzten sechs Jahren war sie in der Kirchengemeinde Petershausen tätig. So kommt sie aus der nach der Fläche größten Gemeinde des Dekanats München in die zweitgrößte Gemeinde, und vom Nordwesten in den Südosten des Dekanats.  Mit ihrem Mann Jens und ihren beiden Söhnen ist sie in den Sommerferien nach Aying gezogen.

Hier können Sie ihren Vorstellungstext im Gemeindebrief nachlesen.


 Die besondere Maske: mit Kreuz-Christi-Logo und Bonhoeffer-Spruch!

Eine besondere Mund-Nase-Bedeckung sieht man derzeit bei uns: Die Kreuz-Christi-Maske!

Bedruckt mit dem Logo unserer Kirchengemeinde und dem passenden Spruch aus einem Gedicht von Dietrich Bonhoeffer:
"Wer ich auch bin, du kennst mich, Gott!"

 Maske

Picknick-Gottesdienste unter freiem Himmel

Schön waren sie, die drei neuen Picknick-Gottesdienste für Kinder, Eltern "und wer noch auf die Decke passt" in den Sommerferien.

Auf der Wiese haben wir uns von Gott gut beschirmt gefühlt, im Gemeindesaal haben wir uns Gedanken über die Sonne gemacht (die sich gerade hinter die Regenwolken verzogen hatte) und beim letzten Mal, rund um die Lutherrose, ging es um den Regenbogen. Ein tolles Regenbogenbild ist dabei entstanden, das man jetzt im Foyer des Gemeindehauses bewundern kann.


Erfolgreiche Ausstellung über Dietrich Bonhoeffer zu seinem 75. Todestag

Die Wanderausstellung zum 75. Todestag des Theologen Dietrich Bonhoeffer ist auf großes Interesse gestoßen. Rund 200 Besucher haben binnen weniger Tage die Ausstellung im Gemeindezentrum besucht. Führungen und Rahmenprogramm, etwa mit den Geschichtskursen von Klaus Reichold, konnten ebenfalls Bonhoeffers Leben und Werk vielen Menschen intensiv näherbringen. Ein Themengottesdienst am 28. Juni zu Bonhoeffes Gedicht "Wer bin ich?" rundete das Programm ab (die Predigt kann hier nachgelesen werden).

  

Themengottesdienst zu Dietrich Bonhoeffer

Ergänzend zur Ausstellung "Dietrich Bonhoeffer - sein Leben, sein Werk" feierten wir den Gottesdienst am 28. Juni als Themengottesdienst.

Er stand unter dem Motto „Wer kennt mich wirklich?“. Pfarrer Thomas Lotz beschäftigte sich in der Predigt mit dem Gedicht „Wer bin ich?“, das Bonhoeffer verfasst hat, als er wegen seiner Beteiligung am Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Gefängnis war. Die Predigt kann hier nachgelesen werden.

Pfarrer Lotz und Uschi Breithaupt vom Kirchenvorstand gestalteten diesen besonderen Gottesdienst mit verschiedenen Texten von Bonhoeffer; auch das bekannte Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“, das auf eines seiner Gedichte zurückgeht, wurde gesungen.


 Gartengottesdienste im Seniorenzentrum

An Christi Himmelfahrt war es soweit: VIele Wochen lang wegen Infektionsschutz isoliert, konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenzentrums am Schloßanger wieder Gottesdienst feiern. Prädikant Peter Schröder kam am Nachmittag in den Garten des Hauses, unterstützt von Pfarrer Thomas Lotz mit seiner Gitarre. Bei wunderbarem Frühsommerwetter hatten sich viele Besucher versammelt und genossen Predigt, Gebete und kurze Lieder unter freiem Himmel.

Ein weiterer Gottesdienst im Garten fand am Pfingstmontag mit Pfarrer Lotz statt.


Ortskirchentag „Glaube verbindet“ mit Menschenkette vom katholischen Pfarrzentrum zur Kreuz-Christi-Kirche

Ökumene am Pfingstmontag mal anders: Statt gemeinsamem Gottesdienst und thematischem Programm, wie sonst beim traditionellen Ortskirchentag, trafen sich die katholischen und evangelischen Christen in Höhenkirchen unter dem Motto „Glaube verbindet“ auf der Straße.

Eine Gebetskette verband das katholische Pfarrzentrum an der Schulstraße mit der Kreuz-Christi-Kirche am Martin-Luther-Platz. In der Mitte trafen sich Pfarrer Toni Wolf und Pfarrer Thomas Lotz. Auch 1. Bürgermeisterin Mindy Konwitschny war mit dabei. 

 


 

Über Ostern haben Kinder hunderte von bunten Steinen in die Kirche gebracht, die nun ein großes Osterkreuz bilden, das sich durch die ganze Kirche zieht.

mehr Fotos vom bunten Osterkreuz

 

 

Zu den Feiertagen der Karwoche und zu Ostern hatten wir in unserer Kirche kleine Filme hergestellt, die Sie sich hier anschauen können. Sie waren der Versuch, anstelle der verbotenen Gottesdienste diese Tage zu begehen.

Impuls zu Ostern

Impuls zum Karfreitag

 

 

Impuls zum Gründonnerstag

 

 

Impuls zum Palmsonntag


 

Unser Blick richtet sich auf alle Menschen

Im Münchner Merkur vom 24. März 2020 kam Pfarrer Thomas Lotz zur Corona-Pandemie zu Wort.

Den Artikel können Sie hier nachlesen und herunterladen, und gerne auch weiterverteilen.